Zurück zu Home

English

 

ONLINE KURSE

Wir bieten euch zur Überbrückung der kursfreien Zeit unsere Kurse mit unseren beliebten Trainern über unsere Videoplattform. Es gibt Kurse in Deutsch und in Englisch.

Mit dem Start Anfang April sind ca. 50 Videos abrufbereit. Es werden täglich mehr. Ihr könnt so sicher von zu Hause aus lernen und üben.

„All You Can Dance“ Clubmitglieder bekommen automatisch Zugriff auf alle Videos.

Anfrage für Onlinekurse

Vorname:
Nachname:
E-Mail:

Gewünschte Bezahloption:


Ich interessiere mich für folgende Online-Kurse:

Tanz, Level, ggf. Block (z.B. Alles, Boogie Woogie 3, Lindy Hop 1 Block B)


Deine Daten werden entsprechend unserer Datenschutzerklärung nur zur Verarbeitung deiner Anfrage genutzt.



Bei speziellen Fragen könnt ihr uns auch direkt per E-Mail unter info@worldofswing.com erreichen.

Für die Bezahlung der Klassen oder Videokurse überweist einfach auf unser Vintage Club Konto (Inhaber: Vintage Club / IBAN DE2670 0100 8009 3802 5808 / BIC: PBNKDEFF700).

AUSWAHLOPTIONEN

Die Optionen für die Videokurse sind analog zu unseren Kursen vor Ort. Solltet ihr euch für eine langfristige Option entscheiden, könnt ihr die Kurse im Vintage Club fortsetzen, sobald wir wieder öffnen können.

Clubmitgliedschaft – die günstigste Alternative

Mit einer Clubmitgliedschaft zahlt ihr einen günstigen monatlichen Beitrag für die vereinbarte Laufzeit. Der Preis hängt von der Laufzeit ab.

Mit „All You Can Dance“ könnt ihr so oft tanzen, wie ihr wollt. Während der Dauer der Betriebsschließung können alle aktiven „All You Can Dance“ Clubmitglieder alle Videos so oft ansehen, wie sie wollen.

Mit dem Club „Eco“ könnt ihr eine beliebige Kurseinheit pro Woche besuchen. Für die Dauer der Betriebsschließung bekommt ihr 5 Videos pro Monat zur freien Auswahl.

  REGULÄR SCHÜLER / STUDENTEN
Club „Eco“ (12-Monats-ABO) 42 Euro 32 Euro
Club „Eco“ (6-Monats-ABO) 47 Euro 37 Euro
Club „All You Can Dance“ (12-Monats-ABO) 65 Euro 55 Euro
Club „All You Can Dance“ (6-Monats-ABO) 75 Euro 65 Euro
Club „All You Can Dance Spezial“
(30 Tage, keine automatische Verlängerung)
100 Euro 90 Euro

Clubmitgliedschaften über 6 oder 12 Monate verlängern sich automatisch um die abgeschlossene Laufzeit, falls eine formlose, schriftliche Kündigung (E-Mail ist ausreichend) nicht mind. 2 Monate vor Ablauf eingegangen ist.

10er Tanzkarte – die flexible Alternative

Die 10er Karte ist nicht kursgebunden, d.h. ihr könnt sie für verschiedene Tänze nutzen. Die 10er Karte ist 4 Monate gültig. In dieser Zeit müsst ihr sie aufbrauchen. Ihr könnt jedes Video mit einem Streifen bezahlen. Die Videos stehen euch nach dem ersten Aufruf für jeweils 30 Tage zur Verfügung. In dieser Zeit könnt ihr die Videos so oft ansehen, wie ihr möchtet.

  REGULÄR SCHÜLER / STUDENTEN
10er Tanzkarte (Gültigkeit: 4 Monate) 140 Euro 120 Euro

Kurskarte – der leichte Einstieg

Die Kurskarten ermöglichen euch, einen bestimmten abgeschlossenen Kurs zu buchen. Alle unsere Anfängerkurse und der Lindy-Hop-2-Kurs sind abgeschlossene Kurse, die aus 3 unabhängigen Themenblöcken (A, B, C) bestehen. Ihr könnt deshalb mit jedem der drei Blöcke einsteigen. Jeder Themenblock umfasst 4 Kurseinheiten und der vollständige Kurs somit 12 Kurseinheiten.

Zum Ausprobieren könnt ihr mit der Schnupperblockkarte einen kompletten Themenblock (4 Einheiten) belegen bzw. euch die entsprechenden Videos ansehen. Die Karte ist 6 Wochen gültig. In dieser Zeit muss sie aufgebraucht sein. Die Videos stehen euch nach dem ersten Aufruf für jeweils 30 Tage zur Verfügung.

Für den kompletten Kurs ist die 12er-Kurskarte die optimale Wahl. Die 12er-Kurskarte ist 4 Monate gültig. In dieser Zeit muss sie aufgebraucht sein. Die Videos stehen euch nach dem ersten Aufruf für jeweils 30 Tage zur Verfügung.

  REGULÄR SCHÜLER / STUDENTEN
Schnupperblockkarte (1 Kursblock = 4 Kursstunden)
(Gültigkeit: 6 Wochen)
70 Euro 60 Euro
12er Kurskarte (alle 3 Kursblöcke = 12 Kursstunden für Anfängerkurse oder Lindy Hop 2)
(Gültigkeit: 4 Monate)

160 Euro

140 Euro

Vintage Club
Zugang über City-Kino Passage
Sonnenstr. 12b/III Rgb., 80331 München (Stachus)
089 / 543 44 150, info@worldofswing.com

--------------------------------------------------------------

Lindy Hop

  Lindy Hop wird auch als Großvater des Swing bezeichnet. Er entstand in den späten 20er Jahren in den Ballsälen des „schwarzen“ New Yorker Stadtteils Harlem, wie dem berühmten Savoy Ballroom, und entwickelte sich später zu vielen anderen Tanzformen (z.B. Rock’n’Roll, Boogie Woogie und Jive). Er wurde zu Big Band-Musik getanzt und erhielt seine typischen Charaktereigenschaften durch sogenannte „Break-Aways“ und vor allem durch den Swing Out, bei dem die Partner umeinander herumwirbeln. Beim Break-Away wurde die enge Paartanzhaltung aufgebrochen und beide Partner konnten individuell Schritte improvisieren. Der Tanz kann, durch wilde Kicks und Bewegungen bereichert, wild und spontan sein, aber auch cool und elegant.

  Später auch als „Jitterbug“ bezeichnet, verbreitete er sich zwischen 1930 und 1950 rasend schnell über den amerikanischen Kontinent. Vor allem durch US-Soldaten und Hollywoodfilme erlangte er weltweite Popularität. Lindy Hop wurde stark beeinflusst durch afroamerikanische Tänze, vor allem Charleston, Jazz und Stepptanz. 1943 bezeichnete das Life Magazine den Lindy Hop als „Amerikas Nationalen Volkstanz“. Es gibt viele unterschiedliche Stile des Lindy Hop. Die bekanntesten sind Savoy Style und Hollywood Style Lindy Hop.