12. Münchner Balboa und Shag Weekend

go to english pages

12. MÜnchner Balboa und Shag Weekend vom 21.–23. Oktober 2016

Es freut uns sehr, euch das Münchner Balboa & Shag Weekend auch für 2016 wieder ankündigen zu dürfen. Merkt euch schon mal das Datum vor: 21.–23. Oktober 2016! Aufgrund eures großartigen, positiven Feedbacks in unserer Online-Umfrage haben sich Marcus & Bärbl dazu entschieden, dieses besondere Weekend noch einmal zu organisieren. Wir freuen uns darauf, euch alle nächstes Jahr wiederzusehen!

 

Wir arbeiten gerade an der neuen Website. Anmeldebeginn in Kürze.

Bereits bestätigt:

Steven & Chanzie
Zack & Vanessa
Oliver & Anna-Maria
Ralf

Impressum:

World of Swing, Koch und Kaufer GbR
Georgenstr. 49, 80799 München
VAT-ID: DE213514547

vertreten durch:
Marcus Koch, Kathi-Kobus-Str. 28, 80797 München
Barbara Kaufer, Georgenstraße 49, 80799 München

Studioanschrift:
Vintage Club, Sonnenstr. 12, Rgb, 3. OG, 80331 München
Tel: +49 (89) 54 344 150, Fax: +49 (89) 54 344 151
info@worldofswing.com, www.vintage-club.de

AGB Datenschutzerklärung

Lindy Hop

Balboa ist bekannt für seine geschmeidige, enge Fußarbeit, bereichert mit vielen Shuffle-Schritten, und seine enge „Brust-an-Brust“-Tanzhaltung. Balboatänzern war es angeblich nicht erlaubt, sich aus der geschlossenen Tanzhaltung zu lösen. Sie waren elegant gekleidete Tänzer, die nicht gerne schwitzen wollten. Balboa ist also ideal für schnelle Musik. Man sagt, dass ein guter Balboatänzer auf jede Geschwindigkeit tanzen konnte. Der Balboagrundschritt basiert auf 8 Zählzeiten. Wahrscheinlich hat er seinen Ursprung im Foxtrot oder/und im Charleston. Aufgrund von Platzmangel auf der Tanzfläche entwickelte sich daraus der Balboa. Der Pavilion Ballroom und der Rendezvous Ballroom waren die heißesten Ballsäle auf Balboa Island in Südkalifornien, wo der Balboa in den 30er Jahren entstanden ist.

Als die heiße Swingmusik ihren Höhepunkt erreichte, erweiterten einige ungebändigte, junge Tänzer den Balboa um Break-Aways, Drehungen und Faller. Diese Tanzform wurde früher als „Swing“ bezeichnet; heute sagt man dazu Bal-Swing. Der Ausdruck Bal-Swing wurde jedoch erst in den 70er Jahren geprägt. Bal-Swing ist also ein mit Swingelementen bereicherter Balboa. Dieses gesteigerte Energielevel wurde vor allem durch die „Ray Rand Swingers“ aus Südkalifornien und Tänzer wie Maxie Dorf und Lolly Wise populär gemacht.